Galerie

Wir haben hier für Sie einige Impressionen von Referenzobjekten und unserem Betrieb zusammengestellt.

Unsere Trocknungscontainer bei der Biogasanlage

Ihr Kaminholz wird nach der Anlieferung als Stammware in ofenfertige Stück gespaltet. Nach dem Spalten werden Späne, Rinde und dünne Stücke in der Reiningungstrommel ausgesiebt und das saubere Holz wird direkt in unsere Trocknungscontainer gefüllt und zur benachbarten Biogasanlage transportiert.

In diesen speziellen Container trocknet das Holz in Partien von je 32 srm. Dabei durchströmt warme Luft (40- 50°C) das Holz von unten nach oben (die Feuchtigkeit kann nach oben aus den Container entweichen). Dabei hilft ein doppelter luftdurchlässiger Containerboden. Die warme Luft wird mit Abwärme erzeugt. Sie fällt bei der Verstromung des Biogas an und kann nicht anderweitig genutzt werden. Daher ist die Trocknung auch CO² neutral. 

Jeder Container muss bei der Trocknung überwacht werden. Je nach Holzeingangsfeuchte, Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit aber auch Scheitlänge und - dicke variiert die Trocknungsdauer. In aller Regel trocknen wir heute 14 Tage pro Container. 

Nachdem das Holz die gewünschte Restfeuchte erreicht hat, wird es in unserer Lagerhalle ausgeschüttet und ausgeliefert. 

Obwohl wir schon seit drei Jahren Holz trocknen lernen wir immer noch dazu. Sollte die Restfeuchte dennoch einmal nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, dann informieren Sie uns bitte. Wir betreiben schließlich großen Aufwand, damit Sie zufrieden sind. 

Unser neuer Holzspalter im Einsatz

Newsletter-Anmeldung

Hier finden Sie uns

Drießen GmbH
Am Weiweg 30

52146 Würselen

 

 

 

Telefon: 02405 - 4982513